Die Elternzeit…

ist leider fast vorbei. War eine sehr schöne Zeit, in der auch viel passiert ist.

Lexi wurde 1, wir haben mit ihr einen schönen Geburtstag gefeiert und den Nachmittag im Kölner Zoo verbracht.

Dann stand die Nachuntersuchung wegen der Milcheiweißunverträglichkeit an. Auch das ist gut verlaufen und bis heute hatte sie trotz der Umstellung auf normale Milch keine Probleme mehr.

Dann ging es in den Urlaub. Eine Woche Nordsee, die teils regnerisch aber auch sonnig war. Typisches Nordsee Wetter 🙂 Auch hier haben wir viel erlebt und entdeckt. Ein Tipp für Bremerhaven: unbedingt das Klimahaus besuchen.

Nach dem Urlaub stand dann der Bau des Gartenzauns an. Der Teich muss ja vor den Kindern beschützt werden 😉
The Frontier
Auch das ist soweit abgeschlossen. Fehlen zwar noch ein paar Details, aber die können auch später noch erledigt werden.

In Bayreuth waren wir auch ein paar Tage. Dort waren wir mit Lexi zum ersten Mal im Schwimmbad. Hat ihr sichtlich Spaß gemacht.

Danach stand ein Kurztrip nach Köln auf dem Programm.

Dann bekamen wir letzte Woche Besuch aus Indien. Sehr nette Leute, die noch bis zum 21. August bleiben. Schon schade, dass die Distanz sonst sehr groß ist, aber als nächste sind wir wieder mit besuchen dran 😉

Wir waren in 5 von 6 Zoos, die wir besuchen wollten,

haben Lexis Taufe gefeiert

und den Folgetag im Ketteler Hof verbracht.

Lexis Entwicklung ist klasse. Sie schläft in ihrem Zimmer, fährt ihr Laufrädchen ohne Probleme, steht sehr sicher, hat sogar schon drei Schritte ohne Hilfe gemacht und geht seit fast einer Woche in den Kindergarten. Dort fühlt sie sich pudelwohl und wir sind dort nur Nebensache, d.h. wir brauchen nicht die ganze Zeit dabei zu bleiben.

Ich muss diese Woche zwar wieder arbeiten, aber das ist halb so wild 🙂 Und wenn ich von der Arbeit komme, werde ich wohl wie folgt erwartet 😉

Lange nichts mehr hier geschrieben…

wir waren die letzten zwei Tage aber auch unterwegs. Dementsprechend konnte ich an der Shopping List nicht weitermachen.

Es stand mal wieder ein Heimspiel in Kölle bzw. Kerpen an. Jenny, die Tochter der indischen Gastfamilie meiner Frau ist gerade auf eine Tour durch Deutschland und die ersten Stationen lagen/liegen im Rheinland. Dienstag Abend sind wir dann zu ihrem ersten Auftritt in Kerpen-Sindorf gefahren. Dort erwartete uns ein ca. 2 stündiges Programm. Die Wiedersehensfreude zwischen den beiden war natürlich riesig. Um 19.30 ging dann die Vorstellung los. Viele Fotos haben wir gemacht. Ich war echt beeindruckt, was die Truppe abgeliefert hat. Erstmal könnte ich mir die ganzen Tänze nicht merken (Tanz-Legastheniker) und dann wäre ich wahrscheinlich danach total am ende. Vor allem hätte ich wohl keine funktionierenden Füße mehr 😉
Danach hatte Jenny noch etwas Zeit. Aber um 22.30 in der Pampa (ja, ganz recht, Andy ;-)) noch ein Restaurant zu finden war nicht leicht. In Horrem haben wir es dann beim Chinesen versucht. Hat auch geklappt, auch wenn die Bedienung etwas gestresst wirkte und uns damit auch gestresst hat 🙂
Egal, wir haben noch etwas bekommen.

Lucie hat dann auch im Kloster übernachtet, ich bin zur Famillisch nach Kölle gefahren und habe dort übernachtet. War ein langer Tag. Am nächsten Tag haben wir dann noch den Workshop der Gruppe Nrityarpan (ja, so heißt die Gruppe) in der Europaschule in Kerpen verfolgt. Auf dem Weg in den Raum konnte ich mehr und mehr verstehen, warum mein Onkel da nicht mehr hin wollte 😉 Der eigentliche Workshop mit den Kiddies war aber eigentlich recht entspannt.
Nach dem Workshop hatte Jenny dann noch etwas Freizeit, da wir aber wieder zurück mussten haben wir der Gruppe doch noch etwas Pause gegönnt.
Fazit: Hat sich voll gelohnt und im nächsten Jahr „muss“ ich nach Indien 🙂 Sehr nette Menschen.

Zu guter letzt noch ein paar Fotos:

Neues aus Indien…

Lucie ist ja letzte Woche wieder nach Indien geflogen. Nun gibt es endlich 🙂 mal wieder einen neuen Blogeintrag. Über den ein oder anderen Kommentar freut sie sich bestimmt 😉

Meine Frau ist wieder da :)

Eigentlich schon seit Montag abend. Ich komme aber jetzt erst dazu etwas zu schreiben. Morgens bin ich erstmal nach Kölle gefahren. Vorher noch ein Foto vom Geschenk für meine Frau gemacht. Eine schöne gemütliche Hängematte. Nach dem Zusammenbau mußte ich natürliche einmal Probeliegen 🙂

2009-08-17-08-29-34

Gegen 16 Uhr bin ich dann aus Köln Richtung Düsseldorf aufgebrochen. Jetzt weiß ich, daß ich den Stadtverkehr (bzw. Stau) nicht unbedingt vermisse 🙂

Um kurz vor 17 Uhr war ich dann am Flughafen in Düsseldorf. Etwas zu früh,  aber gerade Richtig für ein Milchshake von McD. Denkst, wie immer wenn ich gerne einen hätte gibts keinen mehr. Dann mußte ein McFlurry dran glauben. Pünktlich um 17:20 landete dann die Maschine und kurz darauf kam Lucie dann auch schon raus. Ihre Eltern haben es natürlich 😉 nicht geschafft. @Anja: Ich hätte doch 16 Uhr sagen sollen 🙂 Danach gings dann direkt nach Nordwalde. Wir haben dann abends noch gegrillt. Lucie hat aber trotz Zeitverschiebung gut durchgehalten.

Fazit Ihrer Rückkehr: Körperlich ist sie schon wieder in Europa. Aber bis der Rest folgt dauert es noch was 🙂

Hier ein paar Beweisfotos, daß Sie auch wirklich wieder da ist 😉

2009-08-18-12-29-382009-08-18-13-38-26

Neuer Beitrag im Indienblog…

Jetzt hat meine Frau es doch noch geschafft. Ein neuer Beitrag nach fast 2 Wochen Funkstille. Also lesen und kommentieren 😉

Ich habe eben meinen inneren Schweinehund besiegt und den Vorgarten gemacht. Später gehts im Garten hinterm Haus weiter. Vorausgesetzt es regnet nicht…

Der 2. Tag in Indien

Ich übernehme mal die Berichterstattung…Lucie ist gut angekommen, die Wohnung ok, aber dreckig.

Heute waren beide mal im Zentrum, Essen ist auch gut. Das Klima ist erträglich nur heute sind beide in die Mittagshitze gekommen.

Internetcafe hat heute aus Zeitgründen nicht geklappt, vielleicht hauts morgen hin.

Die Betreuung vor Ort ist auch gut, die Leute sind alle nett und höflich. Vorhin hab ich mit Lucie telefoniert, sie hat mich angerufen. Wir haben ca. 25 min. telefoniert, hat sie ca. 2€ gekostet.

Jetzt ist es in Bangalore kurz nach 23 Uhr und die Nachtruhe beginnt…wobei es stürmt und blitzt dort 🙂 Also das gleiche, was hier kommende Nacht auch angesagt wurde.

Hier gibts nicht viel neues, alles was ich mir so bisher vorgenommen hab ist erledigt. Aber es sind noch einige Sachen offen, so daß erstmal keine Langeweile aufkommt 🙂

Indien und die Zeitverschiebung

So, den ersten Anruf hab ich nun auch erhalten. Um kurz vor 5 heute morgen 🙂 Danach konnte ich dann nicht mehr schlafen, ich bin dann aufgestanden und arbeiten gefahren.
Lucie ist gut angekommen. Wohnung ist wohl sehr dreckig. Insgesamt riecht/stinkt Indien ganz anders.

Und weg ist meine Frau :-(

20090608-10383620090608-10431820090608-105226

Als Internetguru kann ich natürlich nachschauen, ob der Flieger gut angekommen ist 🙂

Die Flugroute ist ganz nett, ich hoffe Lucie sieht was…

flugroute-london-bangalore1

1. Tag: War bei meinen Eltern, nachmittags bin ich dann wieder zurück gen Münsterland.

Ich habe dann noch das Geburtstagsgeschenk für meine Frau besorgt 🙂

Alle Tiere hab ich auch schon versorgt und jetzt gammel ich so vor mich hin.