How-To: Grails unter Mac OSX

Nur für Programmierer 😉 Da ich mal wieder über ein Problem gestolpert bin und die gefundenen Tutorials irgendwie in einer Sackgasse endeten schreib ich jetzt meine Vorgehensweise hier nieder. Die Installation unter Windows ist dagegen recht leicht. Zahlreiche Tutorials beschreiben den Weg per Terminalemulation…beim Anlegen der PATH-Variable bin ich jedoch immer gescheitert. Bei mir gibts keinen Profile-Ordner. Also habe ich einen anderen Weg gewählt. Dazu habe ich mir zuerst MacPorts installiert. Danach kann man in der Terminalemulation ganz einfach sudo port install grails eingeben. Der Rest läuft automatisch. Das Paket wird heruntergeladen, installiert und die Variablen gesetzt. Danach kann man zur Kontrolle in der Konsole einfach grails eingeben.
Dann sollte die folgende Meldung erscheinen:

Welcome to Grails 1.1.1 - http://grails.org/
Licensed under Apache Standard License 2.0
Grails home is set to: E:\Develop\Grails

No script name specified. Use 'grails help' for more info or 'grails interactive
' to enter interactive mode

Fertig. Fehlt nur noch eine vernünftige Entwicklungsumgebung. Da wird wohl Netbeans herhalten müssen…

Lucies Fotos im Vollformat ansehen

Hier mal ein kleines Tutorial, um die Bilder meiner Frau in voller Qualität anzusehen.
Zuerst wählt man sich ein Bild aus und klickt mit der rechten Maustaste drauf.

Im Kontextmenüwählt man „Grafik anzeigen“…
Kontextmenü im Firefox

Dann sieht man das Bild ohne den Rest der Webseite. Jetzt muß man die URL ändern, indem man den markierten Teil der URL entfernt.

Ursprünglich sieht die wie folgt aus…

Adressleiste-vorher

Danach sollte die URL so aussehen:

Adressleiste-nachher

Jetzt nur noch Enter drücken und das Bild wird in voller Größe geöffnet.