Eclipse 3.7 (Indigo) , Android und Grails

Eclipse wurde ja mittlerweile auf die Version 3.7 gehoben. Dabei habe ich 3.6 noch nicht lange im Einsatz.

Egal, neues Release, neue Features.

Die Aktualisierung meiner Eclipse-Version für Android war ganz einfach. Unter Window -> Preferences

fügt man die Update-Site für Indigo ein

und entfernt das Häkchen bei den alten Versionen.

Will man Indigo nun mit dem Springsource Toolkit für Grails einsetzen, dann sollte man vorher auch die

Update-Sites für STS aktualisieren, man muß eigentlich nur die Versionsnummer in der URL anpassen:

Danach führt man ein Update unter Help -> Check for Updates durch und nach ein bis zwei Neustarts von Eclipse ist man dann mit Eclipse 3.7 unterwegs.

How-To: Ubuntu 9.10 und Grails

Zuerst holt man sich die folgenden Pakete, evtl. kann man die Versionsnummer anpassen.

wget http://ant-deb-task.googlecode.com/files/groovy_1.6.3-1_all.deb
wget http://ant-deb-task.googlecode.com/files/grails_1.1.1-1_all.deb

und installiert diese per

sudo dpkg -i groovy_1.6.3-1_all.deb
sudo dpkg -i grails_1.1.1-1_all.deb

Danach passt man die Pfade…

#sudo gedit /etc/environment

Hier trägt man die folgende Zeilen ein

PATH="/usr/local/sbin:/usr/local/bin:/usr/sbin:/usr/bin:/sbin:/bin:/usr/games:/usr/share/grails/bin"
JAVA_HOME=/usr/lib/jvm/java-6-sun
#This needs to be the directory where "dpkg" installed your grails
GRAILS_HOME=/usr/share/grails
#This needs to be the directory where "dpkg" installed your groovy
GROOVY_HOME=/usr/share/groovy

Dann die Datei speichern und einmal ausloggen und anmelden. Damit werden dann die eben eingetragenen Umgebungsvariablen gelesen.

Dann öffnet man Termin und gibt folgendes ein

#grails

Dann sollte die folgende Meldung erscheinen…


Welcome to Grails 1.0.3 - http://grails.org/
Licensed under Apache Standard License 2.0
Grails home is set to: /usr/share/grails

No script name specified. Use 'grails help' for more info or 'grails interactive' to enter interactive mode

Das sollte es dann auch schon gewesen sein…

Das Wochenende ist nah :D

und dann endlich mal ein langes Wochenende, dazu noch mit schönem Wetter.

Sonntag ist eine Radtour (Steinfurt, Emsdetten, Greven und wieder zurück) fällig und ab morgen läuft der Grill dann auch (fast durch) 😉

Zwischendurch werde ich meine Android-App weiterentwickeln. Speicher, Laden und Sprachen stehen auf dem Programm. Ich will auch noch eine Art Verhaltensspeicherung (wenn man es so nennen kann) implementieren. D.h. die Waren werden intelligent sortiert angezeigt. Mal schauen, wie das dann funktioniert.

Die erste Grails-Anwendung habe ich jetzt auch angefangen, läuft auch schon. War aber nicht ganz einfach das ganze einzurichten…

How-To: Grails unter Mac OSX

Nur für Programmierer 😉 Da ich mal wieder über ein Problem gestolpert bin und die gefundenen Tutorials irgendwie in einer Sackgasse endeten schreib ich jetzt meine Vorgehensweise hier nieder. Die Installation unter Windows ist dagegen recht leicht. Zahlreiche Tutorials beschreiben den Weg per Terminalemulation…beim Anlegen der PATH-Variable bin ich jedoch immer gescheitert. Bei mir gibts keinen Profile-Ordner. Also habe ich einen anderen Weg gewählt. Dazu habe ich mir zuerst MacPorts installiert. Danach kann man in der Terminalemulation ganz einfach sudo port install grails eingeben. Der Rest läuft automatisch. Das Paket wird heruntergeladen, installiert und die Variablen gesetzt. Danach kann man zur Kontrolle in der Konsole einfach grails eingeben.
Dann sollte die folgende Meldung erscheinen:

Welcome to Grails 1.1.1 - http://grails.org/
Licensed under Apache Standard License 2.0
Grails home is set to: E:\Develop\Grails

No script name specified. Use 'grails help' for more info or 'grails interactive
' to enter interactive mode

Fertig. Fehlt nur noch eine vernünftige Entwicklungsumgebung. Da wird wohl Netbeans herhalten müssen…