Nachtrag – Acer Iconia und ICS-Update

Nach den von mir beschriebenen Schritten war das Update zwar drauf, aber ich kam nicht über das Acer Logo hinaus.

Also etwas im Netz recherchiert und herausgefunden, dass man ein ungerootetes Stock-Image aufspielen soll.
Also gut dachte ich mir, aus dem Forum der XDA-Developers ein 3.2.1-Image heruntergeladen, auf die SD-Karte gespielt und eingelegt.
Den Recoverymodus erreicht man per Vol- gedrückt halten und Power. Bei mir war durch den ICS-Leak ein Clockwork Recovery Mod drauf. Dort wollte ich dann die SD-Karte mounten, was aber nicht funktionierte. Es erschien immer die Meldung „Can’t mount /sdcard“.
Also erneut recherchiert und hier einen Tipp gefunden. Dort wird empfohlen die SD-Karte mit dem Formatierungstool von sdcard.org zu formatieren. Und was soll ich sagen, danach funktionierte es.
Also 3.2.1 geflasht und Android startete wieder. Dann habe ich erstmal nach Updates gesucht. Zuerst kamen zwei kleiner ca. 8MB große Updates. Dann im Play-Store das Acer Iconia Tab Update Enhancement heruntergeladen und nochmal nach Updates gesucht und da war es dann wieder. Ice Cream Sandwich oder auch Android 4.0 genannt, ca. 400 MB groß heruntergeladen und installiert und danach lief es.

Eine zweite App für den Android Market

Ja, es gibt zwar schon einige im Market, die das können, was meine App kann, aber in erster Linie programmiere ich das für mich 🙂

Meine zweite App ist eine Wake-On-Lan-App. Mit der lassen sich Rechner starten, die diese Feature unterstützen. Ich habe Musik, Fotos und Urlaubsfilme auf einem NAS-System liegen. Das steht im Arbeitszimmer. Ansehen möchte ich mir das aber im Wohnzimmer. Da mein NAS Wake-On-Lan unterstützt, habe ich mir nun die App gebastelt. Hier trage ich wie sonst auch die MAC-Adresse des NAS ein. Aktuell wird das WOL-Paket per Broadcast gesendet. Man gibt also die Broadcast-Adresse des lokalen Netzes mit. Per touch kann ich dann mein NAS-System starten. Meine App verwaltet auch mehrer Rechner. Das Grundgerüst ist fertig. Fast alles ist fertig. Nur einen Namen und ein App-Icon habe ich noch nicht. Sobald ich das habe kommt die App in den Android-Market.

Die Shopping Liste werde ich aber nicht vernachlässigen. Mit der WOL-App habe ich wieder einiges dazugelernt, was auch der Shopping Liste zugute kommt.

Neues im Android Market

So, eine neue Version meiner kleinen App ist raus. Einige neue Waren drin, aber die großen Änderungen lassen auf sich warten.
Der Code braucht einiges an Überarbeitung bevor die geplanten Features umgesetzt werden können.

Beim Hochladen ist mir eben aufgefallen, dass es kleine aber feine Änderungen am Android Market gegeben hat.

Man kann nun Kommentare direkt dort einsehen. Sehr praktisch.

Ach ja, auch in Chrome funktioniert die Android Developer Console nun 😉

Ups. Ich muss mal wieder regelmäßiger neue App-Versionen bringen, die Zahl der aktiven Nutzer ist auf dem Tiefststand 😉

Weiterentwicklung Little Shopping List

Die letzte Zeit ist es etwas ruhig um meine App geworden. Es gab verschiedene Ursachen…keine Motivation, zu schönes Wetter und letzte Woche dann eine Woche krankheitsbedingter Ausfall. Aus den Kommentare habe ich ein paar fehlende Waren aufgeschnappt, die ich dann als nächstes aufnehmen werde. Die architektonischen Änderungen muß ich aber noch besser vorbereiten. Es wird also auf eine weitere Zwischenversion hinauslaufen.
Ich wünschte die Nutzer würden ihre Anforderungen hier plazieren, hier seh ich es direkt, im Market gab es in letzter Zeit öfter Probleme.
Ein Kommentar habe ich erst heute sehen können, obwohl bereits am 13.06. erstellt.
So, jetzt gehts aber erstmal in den Garten, der Grill ruft 🙂

Sommersonnenwende

Wenns denn mal Sommer gäbe 😉 Dem Wetter nach hätte ich meine App schon Lichtjahre weiterentwickeln können, aber momentan ist die allgemeine Moral nicht so gut. Dazu kränkel ich gerade etwas. Kopfschmerzen, etwas husten und ich glaube meine Weisheitszähne machen mir Probleme. Noch dazu bin ich Urlaubsreif. Gefühlt ist der letzte Urlaub fast ein Jahr her. Gut, zwischen Weihnachten und Neujahr gab es ein paar Tage frei, aber irgendwie ist das nie richtiger Urlaub. Mir ist heute auch aufgefallen, dass ich noch 9 Tage unverplanten Urlaub in diesem Jahr nehmen kann. Mal schauen, wie ich den sinnvoll einsetzen kann.
Immerhin gibt es auch etwas positives. Wir haben jetzt endlich einen vernünftigen Internetzugang. Unitymedia sei dank. Früher verflucht (wg. der Werbepost usw.) heute bin ich froh 🙂 Wir haben hier am Ortsrand eines Dorfes jetzt 32mbit Down- und 1 mbit Upstream. Ich frag mich, warum ich mich fast 2 Jahre mit 1&1 (bzw. der Telekom, die ja die Anschlüsse hat) rumgequält habe. Ende Mai bestellt und letzten Samstag dann die Leitung gelegt und geschaltet bekommen. Der Preis liegt auf gleichem Niveau wie bei 1&1, nur dass ich jetzt mit 10facher Geschwindigkeit surfen kann, kein Scherz, hab es gemessen 😉 Was mich wundert: momentan ist die Leitung nicht optimal und muss noch entstört werden. Trotzdem läuft alles einwandfrei bisher. Zur Entstörung muss übrigens die Straße aufgerissen werden, da kommt direkt leben hier in die Sackgasse 😉

So, nun hoffe ich mal, dass mich meine Weisheitszähne verschonen und es mir morgen wieder besser geht. Das Wetter soll ja zum Wochenende wieder Richtung Sommer gehen.

Zum Abschluß noch zwei Tipps für die Twitter-Timeline:
Das @Haekelschwein und die @Wollratte 😉

Meine erste Android-App im Android-Market

Gerade eben eingestellt 😀

Es handelt sich um eine kleine App zur „Gehirnunterstützung“ beim Einkaufen :o) Die erste Version ist auf englisch.
Andere Sprachen folgen…Ideen zur Erweiterung habe ich noch viele.

Hier ein paar Screenshots:
[nggallery id=16]

und der QR-Code zur App:

Mehr Informationen zur App gibts auf der Projekt-Seite hier im Blog.