Lange nichts mehr hier geschrieben…

also schnell mal nachgeholt 🙂 Erster Beitrag in 2012. Was gibt es neues…unsere kleine wächst und gedeiht gut. Das erste Zähnchen hat sich heute meinem Finger gezeigt. Ab jetzt heißt es immer mehr aufpassen. Bald wird sie 7 Monate alt. Das bedeutet, dass meine Elternzeit in 5 Monaten beginnt 🙂 2 Monate vom 10.06. – 09.08.2012.

Ansonsten gibt es gar nicht viel neues. Hab jetzt ein Galaxy Nexus Android Smartphone. Das Nexus One ist zur Frau Bauch gewandert. Seit 1 1/2 Monaten habe ich nun meine erste kostenpflichtige App auf dem Android Marktplatz,  mittlerweile hat die auch schon 70 Käufer gefunden und wird stetig weiterentwickelt.

Ich müsste hier mal dringend die Bildergalerie wieder aktivieren, das erfordert aber eine Überarbeitung und ein paar nette Spielsachen könnte ich hier auch noch bewerten. Aber wie immer fehlende Zeit 🙂

Elternzeit / Elterngeld

Hier ein paar Tipps für Elternzeit / Elterngeld…

  • Für alle, die Elternzeit direkt ab Geburt nehmen wollen: Die Anträge (ja, es muß ein Antrag für Männlein und Weiblein eingereicht werden) können erst abgegeben werden, wenn die Geburtsurkunde vorliegt. In unserem Fall hatten wir die Geburtsurkunde 4 Tage nach Geburt unserer Tochter, da das Pfingstwochenende dazwischen lag. In meinem Fall war es dann so, dass mein Gehalt schon gekürzt war, aber das Elterngeld eben erst später gezahlt wurde. Das sollte man auf jeden Fall beachten.
  • Wichtig ist auch, dass man die letzten 12 Gehaltsabrechnungen einreichnen muss.
  • Und wie oben bereits beschrieben müssen 2 Anträge eingereicht werden. Auch wenn einer der beiden Antragsteller vorher nicht gearbeitet hat müssen beide Anträge stellen.
  • Elternzeit kann aufgeteilt werden. In meinem Fall habe ich den ersten Lebensmonat sowie die Lebensmonate 13. und 14. genommen. Bis zum 14. Lebensmonat kann man Elterngeld beantragen.
  • Elternzeit kann in den ersten drei Lebensjahren genommen werden und muss 7 Woche vor Antritt beim Arbeitgeber angemeldet werden. Am besten lässt man sich das schriftlich bestätigen.
  • Elterngeld beträgt aktuell 65% vom durch die Elterngeldstelle mit Hilfe der Abrechnungen ermittelten Durchschnittsgehalts der letzten 12 Monate.
  • Wer es sich leisten kann: Nehmt soviel Elternzeit wie möglich, die Zeit kommt nie wieder 🙂

Es gibt noch weitere Varianten der Verteilung von Elterngeld/-zeit, wie z.B. Teilzeittätigkeit, Aufteilung der Elterngeldzahlung usw. Das war für uns aber nicht relevant.

1 1/2 Wochen Papa

Eins vorweg: es ist anstrengender als gedacht 🙂 Das hing aber vor allem auch mit den Nachwehen der Geburt zusammen. Es war doch alles etwas schwieriger. Die ersten drei Tage habe ich mich vor allem um unsere kleine Tochter gekümmert, da es meiner Frau nicht so gut ging. Anstrengend war es, aber auch schön 🙂

Heute ist sie 11 Tage alt und im Gegensatz zu den Familienzimmernachbarn absolut kein Schreikind 😉 Natürlich moppert sie mal rum, aber Mama und Papa sind früher oder später bisher immer dahinter gekommen, wo es hakt. Ich hoffe das bleibt so. Faszinierend ist auch die rasante Entwicklung. Besonders das Lächeln ist süß, auch wenn es momentan eher zur Übung gemacht wird 😉 Getoppt wird das nur vom herzhaften Gähnen. Das ist nicht zur Übung sondern eindeutig…

Den Beitrag hier kann ich übrigens schreiben, weil Mutter und Tochter gerade den nächtlichen Schlafausfall nachholen. In der Zeit habe ich schon mal den Kindergeldantrag abgeschickt, die Elterngeldunterlagen rausgesucht und eingekauft. Ach ja, die Wäsche erledige ich zwischendurch und die Spülmaschine räume ich aus, wenn ich gleich essen mache. Alles eine Frage der Organisation.

Die Krankenhauszeit hat gezeigt, wie klasse es ist, ein Smartphone zu haben. Zusammen mit dem Tablet und Tethering ging das eigentlich ganz gut. Man fühlte sich nicht so abgeschnitten. Der Fernseher war seit dem 10.06. nur einmal ganz kurz an, wir haben uns am Fr. auf WDR um 20:15 Geboren 2010 angesehen. Die Sendung zeigt einem ganz gut das Spektrum, was einen erwartet :o)

Zu guter Letzt noch ein Lob an das Krankenhaus und die Hebammen/Schwestern/Ärzte, die uns betreut haben. Wir haben uns gut aufgehoben gefühlt.

Wochenende…

und mein letzter Urlaubstag und doch irgendwie mein erster. War eine anstrengende Woche, hab aber viel geschafft.

  • Vorgarten auf Vordermann gebracht
  • Wohnung aufgeräumt/geputzt
  • Beide Autos sind fit
  • Kinderzimmer da und steht
  • Kinderwagen da
  • Kindersitze da
  • Frau Bauch bei Ihren Prüfungsvorbereitungen unterstützt

Wir haben fast alles was nötig ist zusammen. Wobei man wahrscheinlich erst später merkt, dass doch noch was fehlt 🙂 Gestern war auch schon der letzte Kurstag Geburtsvorbereitung. War ein schöner Kurs, kann ich nur empfehlen. Nette Leute kennengelernt, die die gleichen Erfahrungen/Probleme haben wie wir.

Man kann also sagen, wir sind bereit 😉

Die nächsten Wochen werden spannend :o)

Frohes neues Jahr Euch allen…

für uns wird es auf jeden Fall eins 🙂 Ich hoffe Ihr habt alle gut gefeiert und viele Vorsätze fürs neue Jahr gemacht. Große Vorsätze habe ich nicht für das Jahr. Vielleicht gesund zu bleiben und etwas mehr Sport wäre gut. Aber stressen will ich mich damit auch nicht. Ich glaube dafür sorgt unser Nachwuchs dann schon 😉
Obwohl, einiges habe ich schon vor….

  • Digifotos aufräumen (dauert bei 12000 Fotos etwas)
  • Itunes ordentlich halten (ja, noch im alten Jahr geschafft :D)
  • und dann gibts noch so ein paar Problemräume im Haus, die mal dringend aufgeräumt werden müssten

Es gibt wahrscheinlich noch 1228478174812 andere Punkte…aber die habe ich mal bewusst nicht erwähnt 😉

Also: ich wünsche Euch Gesundheit und ein schönes neues Jahr.

Sommersonnenwende

Wenns denn mal Sommer gäbe 😉 Dem Wetter nach hätte ich meine App schon Lichtjahre weiterentwickeln können, aber momentan ist die allgemeine Moral nicht so gut. Dazu kränkel ich gerade etwas. Kopfschmerzen, etwas husten und ich glaube meine Weisheitszähne machen mir Probleme. Noch dazu bin ich Urlaubsreif. Gefühlt ist der letzte Urlaub fast ein Jahr her. Gut, zwischen Weihnachten und Neujahr gab es ein paar Tage frei, aber irgendwie ist das nie richtiger Urlaub. Mir ist heute auch aufgefallen, dass ich noch 9 Tage unverplanten Urlaub in diesem Jahr nehmen kann. Mal schauen, wie ich den sinnvoll einsetzen kann.
Immerhin gibt es auch etwas positives. Wir haben jetzt endlich einen vernünftigen Internetzugang. Unitymedia sei dank. Früher verflucht (wg. der Werbepost usw.) heute bin ich froh 🙂 Wir haben hier am Ortsrand eines Dorfes jetzt 32mbit Down- und 1 mbit Upstream. Ich frag mich, warum ich mich fast 2 Jahre mit 1&1 (bzw. der Telekom, die ja die Anschlüsse hat) rumgequält habe. Ende Mai bestellt und letzten Samstag dann die Leitung gelegt und geschaltet bekommen. Der Preis liegt auf gleichem Niveau wie bei 1&1, nur dass ich jetzt mit 10facher Geschwindigkeit surfen kann, kein Scherz, hab es gemessen 😉 Was mich wundert: momentan ist die Leitung nicht optimal und muss noch entstört werden. Trotzdem läuft alles einwandfrei bisher. Zur Entstörung muss übrigens die Straße aufgerissen werden, da kommt direkt leben hier in die Sackgasse 😉

So, nun hoffe ich mal, dass mich meine Weisheitszähne verschonen und es mir morgen wieder besser geht. Das Wetter soll ja zum Wochenende wieder Richtung Sommer gehen.

Zum Abschluß noch zwei Tipps für die Twitter-Timeline:
Das @Haekelschwein und die @Wollratte 😉

Ikea Namen :D

Heute waren wir im Ikea (Osnabrück) und was sehe ich da? Meine Schwester 😉

Mich würde mal interessieren, wer sich bei Ikea immer die „tollen“ Produktnamen ausdenkt 🙂

Ein Tag als Telearbeiter

Ja, heute war ich mal Telearbeiter bedingt Du einen Tierarztbesuch mit einem der Kaninchen. Gearbeitet habe ich von 7 – 8:50 und dann wieder von 10:20 bis 16:45.
Mein Fazit des Tages: Ich habe einige meiner TODOs geschafft. Telefonie kam auch dazwischen, hat aber nicht gestört. Was man schon bemerkt: Pausen macht man zuhause deutlich kürzer. Frühstückspause gabs keine und auch Mittags wars kürzer. 5 Tage die Woche wäre das nichts für mich, aber 2 Tage gehen schon locker. Notfalls natürlich auch mehr, aber die Kommunikation im Büro ist doch besser. Wahrscheinlich wärs besser wenn beim Instant Messaging noch Videotelefonie genutzt werden könnte. Mit meiner schwachen 3,5 mBit Leitung konnte ich alles locker hier machen, was ich sonst auch in der Firma mache. Was ich auch noch positiv finde: Die Fahrtzeiten fallen weg 😀
Telearbeit ist also ok, aber Präsenztage sind wichtig. Es ist gut (und praktisch), daß man die Möglichkeit hat auch mal von zuhause zu arbeiten.

Laufen

Ja, jetzt habe ich damit angefangen. Langstrecke war ja nie mein Fall, aber jetzt will ichs wissen 🙂
Mein Plan ist 2x die Woche je 3 km zu laufen. Zwei mal bin ich schon. Die Zeit verrat ich nicht. Momentan halt ich auch noch nicht durch. Ich muß erst noch mein Tempo finden. Laufklamotten hatte ich ja schon, nur noch keine vernünftigen Schuhe. Die habe ich mir heute gekauft. Es sind Asics Gel Landreth geworden. Ich hatte noch zwei andere Schuhe, aber die Asics fand ich am besten.

Hier ein Bild der Schuhe…
Asics Gel Landreth

Morgen gehts dann wieder los. Was ich jetzt gerne noch hätte wäre eine Laufcomputer am besten mit GPS 🙂 Solange muß mein N95 mit dem Sports Tracker herhalten.

Hier noch meine Laufroute
Falls hier der ein oder andere Läufer vorbeischaut kann er/sie ruhig mal einen Kommentar mit Laufroute/Zeit hinterlassen 😉