Technik, die die Welt begeistert…

Ich nutze jetzt seit einer guten Woche Google+. Aktuell wird das ja als alternative zu Facebook genannt.

Und das ist es meiner Meinung nach auch. Google+ steht noch am Anfang und hat damit einige Vorteile gegenüber Facebook. Es gibt z.B. keine Spiele, kein Farmville, Mafiazeugs und die Glücksnuß gibt es auch nicht. Sehr sympathisch also 🙂

Google+ führt auf eine elegante Art und Weise die übrigen Google-Dienste zusammen. Hinter Sparks versteckt sich Google News, Photos enthält Picasa und  Huddle ist ein nettes Wort für Google Talk. Die Zusammenführung ist gut gelungen.

Das für mich beste an Google+ ist die Videochat-Funktion für 10 Leute. Das ist etwas, was Google+ den anderen Netzwerken (hmm…gibt ja sonst nur noch Facebook) voraus hat.

Außerdem teilt man die Leute in Kreise ein. Bei jeder Nachricht hat man dann die Möglichkeit zu entscheiden, welche Kreise die Nachricht mitbekommen sollen. Man kann hier Leute auch direkt per E-Mail-Adresse in einen Kreis aufnehmen. Hat den Vorteil, dass die Leute nicht bei Google+ sein müssen und trotzdem Eure Neuigkeiten mitbekommen (wie z.B. in China ist ein Sack Reis umgefallen :-)).

In der Mail, die die Leute ohne Google+ dann bekommen, besteht die Möglichkeit, dass man sich austrägt und somit nicht mehr die Nachrichten bekommt.

Google+ wird gerade stark weiterentwickelt und ich hoffe, dass zwei Dinge noch kommen.

  1. Ich wünsche mir die Möglichkeit, den Default-Circle (Personenkreis) festzulegen, der meinen Stream (hach…Anglizismen) bestimmt.
  2. Der gleiche Circle sollte dann beim Teilen einer Nachricht voreingestellt sein.
Google+ hat Potential, vor allem, wenn mehr Leute mitmachen. Aktuell ist Google+ nämlich noch nicht offen für alle. Bis Ende des Monats soll es aber dann soweit sein.

Eine Demo von Google+ kann man sich hier anschauen.

Facebook hat ja gestern neue Möglichkeiten vorgestellt.

Zum einen ist das der Gruppenchat. Über ein kleines Symbol im Chatfenster kann mann nun weitere Leute dem Chat hinzufügen.

Neu ist auch die Videochatfunktion. Mit Hilfe des kleinen Kamerasymbols kann man nun videofonieren 😉

Zwei Dinge, die ganz nett sind und eigentlich schon längst überfällig. Innovation ist aber anders 😉

 

Alles in allem wird es wahrscheinlich auf zwei große soziale Netzwerke hinauslaufen. Ich bin bei beiden dabei, weil es wahrscheinlich wieder (konservative unflexible) Leute gibt, die nur in einem der beiden sind 😉

Konkurrenz belebt das Geschäft und zwingt zu Innovation und das kommt uns allen zu gute.

Portal 2


Heute bekommen und mal kurz angetestet.

Bestellt hatte ich die PS3-Version, da dort ein Code dabei ist, den man auf dem PC nutzen kann und dann über die PS3 oder den PC zocken kann. Dabei sind sogar Cross-Platform-Spiele möglich, also PS3 < -> PC/Mac. So muss das sein. Sogar die Spielstände werden in der Steamcloud gespeichert und stehen dann auf beiden Systemen zur Verfügung. So sieht die Zukunft aus. Die ersten Level sind auch ganz witzig gemacht und man merkt schon die positive Entwicklung zwischen Portal und Portal 2. Man braucht aber ein Steam-Account, um Portal dann auch auf dem PC nutzen zu können. Erst Portal auf der PS3 starten, dort in Steam einloggen und danach kann man auf dem PC in Steam Portal 2 mit Hilfe des mitgelieferten Codes aktivieren.

Auf jeden Fall eine Kaufempfehlung.

Pollenflug extrem

Wahrscheinlich habe ich den Pollenflug die letzten Jahre verschlafen. Ich finde es jedenfalls momentan schon recht krass, was so rumfliegt. Hab zwar kein Allergieproblem, aber bei der Menge stört das auch ohne Allergie. Sieht manchmal schon fast nach Schneefall aus 🙂

Mondfotografie

Mond, fotografiert mit EOS-450/Meade ETX70

Gestern Abend stand der Mond endlich mal günstig, so dass ich meinen T2-Ring auf mein Teleskop (Meade ETX-70) geschraubt hab und dann die EOS dran geschraubt habe.
Die ersten Fotos waren nicht so der Hit, da ich das Teleskop nicht scharf genug gestellt habe. Später hatte ich dann den Dreh raus.
Herausgekommen ist dann folgendes Bild (nur ein Ausschnitt)…

Mond, fotografiert mit EOS-450/Meade ETX70
Mond, fotografiert mit EOS-450/Meade ETX70

Schon ganz gut, allerdings geben die Okulare des Teleskops dann doch noch mehr her. Ich wünsche man könnte diese noch davor klemmen 🙂 Mit der Nachbearbeitung müsste ich mich auch mal näher beschäftigen. Sehr gut bewährt hat sich die Steuerung des Teleskops.
Aber egal. Das nächste Teleskop wird ein ganz feines, welches dann auch für Deep Sky Objekte taugt 😉

Und wieder ein Punkt…

den wir von der langen Liste streichen können. Der Kinderwagen ist da 🙂
Es handelt sich um einen Naturkind Varius.
Die Farbe könnt Ihr auf den folgenden Bildern sehen. Die Stoffe sind aus ökologischen Materialien, was wohl bei dem ein oder anderen Kinderwagen im letzten Test ein Problem war, da bei diesen die Materialien wohl nicht so „gesund“ waren.

Ob der Kinderwagen was taugt, wird uns der Langzeit-Härtetest zeigen

Wir freuen uns 🙂

[nggallery id=25]

Kurztest: Sharkoon X-Tactic Digital 5.1 Headset

Mit dem Samsung TFT zusammen hatte ich mir das Headset von Sharkoon bestellt, zusammen mit der Sound Control Unit. Einziger Einsatzzweck sollte der Anschluss an die PS3 im Arbeitszimmer sein. Nur so kann man akzeptablen 5.1 Ton auf engstem (Arbeitszimmer)-Raum genießen. Das Headset ist gut verarbeitet und macht einen stabilen Eindruck. Das Headset war schnell an die PS3 angeschlossen und eingerichtet. Die Anleitung ist ausführlich genug, dass das Teil jeder anschließen kann. Der 5.1-Ton kommt sehr gut rüber. Bisher habe ich das Headset hauptsächlich in Call of Duty Black Ops genutzt. Dort kann man die Gegner wirklich gut orten.

Insgesamt würde ich sagen: Ein sehr gutes Headset, einziger Kritikpunkt könnte bei manchem vielleicht das Gewicht sein, aber mich stört es nicht.

[nggallery id=23]

Kurztest: Samsung SyncMaster BX 2450 TFT

Vor einiger Zeit habe ich mir den o.g. Monitor zugelegt. Er ersetzt einen 20″ LG TFT, der die letzten Jahre gute Dienste geleistet hat. Demnach sollte der Nachfolger natürlich auch gut sein. Wichtig für mich waren HDMI und eine Größe von mindestens 24″ und da kam mir der Samsung SyncMaster gerade recht. Aktuell kostet der Bildschirm ~200€.
Primär nutze ich den Bildschirm an meinem Rechner. Allerdings wollte ich auch die PS3 dran anschließen können. Als Zubehör lag ein Adapter HDMI-DVI bei, der Bildschirm selber hat 2 HDMI Eingänge und einen VGA-Eingang, sowie einen Audio-Ausgang. Ab jetzt folgen subjektive Eindrücke: Die Bildqualität ist sehr gut. Mein alter Bildschirm sieht daneben schon recht alt aus. Auch an der PS3 macht der Bildschirm eine gute Figur. Die Ausleuchtung ist m.E. nach auch gut.
Vor 2 Wochen bemerkte ich allerdings einen Pixelfehler, der bei Aufbau definitiv nicht da war. Grundsätzlich machen Pixelfehler nichts, jedenfalls nicht an der Position, wo dieser sich befand, aber die Farbe des fehlerhaften Pixels war hellgrün. Das sticht bei dunklen Bildern bzw. Filmen oder Spielen natürlich besonders gut zur Geltung.
Vor 3 Tagen habe ich jedoch meinen Schreibtisch etwas umgeräumt und was sehe ich nach umräumen…der Pixelfehler ist wieder verschwunden 🙂

Fazit: Ein Bildschirm, der sich lohnt.

[nggallery id=24]

Kurztest – iPod Touch 32GB

Vor einiger Zeit habe ich mir einen iPod Touch 32GB der aktuellen Generation (4G) zugelegt. Die Kapazität entspricht in etwa der meines alten iPod Classic. Die Bedienung ist mit dem Touchscreen natürlich deutlich besser. Die Präzision des Touchscreens liegt auf iPhone Niveau. Klangtechnisch habe ich nichts zu bemängelt, aber ich bin auf dem Gebiet auch nicht besonders anspruchsvoll 😉 Es ist m.E. nach vollkommen ausreichend. Das Retina-Display liefert ein klasse Bild. Die Frontkamera nutze ich vor allem im WLAN für Skype (bzw. Face Time). Alles in allem finde ich den iPod Touch sehr sehr gut, aber ein kleines Makel hat das Gerät: Die Rückkamera liefert meiner Meinung nach unbrauchbare Bilder. Die Auflösung liegt bei 960×720 Pixeln, was für Fotos viel zu wenig ist. Das schlägt sich auch in der Fotoqualität nieder.

Zum Schluss noch ein paar Fotos meines Geräts…
[nggallery id=22]

Weihnachten 2010

ist vorbei. Das Wetter hat uns doch alle überrascht und so war dann doch nur die halbe Familie da :-/
Aber letztendlich war dann doch eigentlich alles gut und alle waren zufrieden (sogar mit den Geschenken).

Das nächste Mal müssen dann alle schon eine Woche früher anreisen, damit uns das Wetter nicht wieder einen Strich durch die Rechnung macht 😉

Jetzt geht es doch sehr schnell in Richtung 2011. Wir sind schon gespannt und freuen uns auf das was noch kommt. Es werden sich doch erhebliche Veränderungen
ergeben.

So und mit den folgenden Bildern wünsche ich allen einen guten Rutsch ins neue Jahr 😀

[nggallery id=20]