Freud und Leid…

liegen dicht beieinander sagt man. Und leider ist es auch so. Wir freuen uns beide sehr auf unseren Nachwuchs und bisher verläuft alles reibungslos. So gut es uns geht, so schlecht geht es unserem Kaninchenweibchen Susi. Sie hat bisher kein leichtes Leben hinter sich. Chronischen Schnupfen, die ersten Jahre im Tierheim verbracht bis wir sie (zusammen mit Strolchi, dem Männchen) zu uns geholt haben. Wir haben uns immer gut um beide gekümmert und ihnen viel Freiraum und Ruhe gelassen, erst in Köln und jetzt hier im Garten. Die Wintermonate haben beide im Wintergarten verbracht. Bis Ende 2009 (genau am 31.12.2009) bei Strolchi die Schiefhalserkrankung ausbrach. Das hat sich so verschlimmert, dass er am Ende nur eingeschläfert werden konnte. Wer den Verlauf der Krankheit einmal miterlebt hat, weiß wie schwer es ist und wie leid es einem tut das Tier so leiden zu sehen.

Seit dem haben wir Susi leider alleine halten müssen, da die Gefahr bestünde, dass sie auch infiziert sei. Im letzten Jahr musste dann Susis linkes Auge aufgrund einer Vereiterung hinter dem Auge entfernt werden. Davon hat sie sich aber wieder vollständig erholt und ihr Leben weitergelebt. Gestern ist uns bei Ihr aufgefallen, dass Sie sehr starke Gleichgewichtsprobleme hat und wir befürchten, dass das gleiche wie bei Strolchi jetzt ausgebrochen ist. Die nächsten Tage entscheiden, wie es weitergeht.

So temperamentvoll und „aggressiv“ 😉 sie auch immer auf uns reagierte so sehr ist Susi uns ans Herz gewachsen. Wir hoffen , dass sie sich wieder erholt.

Eine Antwort auf „Freud und Leid…“

  1. Ich drück euch die Daumen, arme Susi. Zu mir war sie immer lieb. Hoffe, es ist nicht dieses Schiefhalsdings. Vllt hatte sie gegorenes Gemüse gefressen und war nur etwas besoffen? Wär schade, wenn sies auch hätte aber nuja, so ist das mit Haustieren. Will beim Püschel gar nicht dran denken. Mutti heult immer schonmal Probe, allein wenn sie daran denkt oder beim Tierarzt irgendein anderes schwer kranken Tier sieht…viel Glück euch!

Kommentar verfassen