Erfahrungsbericht: Satreceiver Comag SL 60

Vor einiger Zeit hat mein alter SAT-Receiver den Geist aufgegeben. Da es sich bereits um einen HD-fähigen Receiver handelte mußt kurzfristig Ersatz her. Der Preis sollte allerdings moderat sein und das Gerät sollte schnell verfügbar sein. Also im „Real“ mal nachgesehen, was vorhanden war. Dort gab es verschiedene Geräte, die meinen Anforderungen (HD, HDMI und USB) entsprachen und ich entschied mich für das günstigste mit einem Preis von 70€. Bei dem Gerät handelte es sich um einen Comag SL 60. Aufgebaut und eingerichtet war das Gerät auch recht schnell. Als Festplatte hatte ich eine externe USB2.0-Festplatte angeschlossen.

Die Bedienung war ok, könnte aber geschmeidiger laufen. Ansonsten gab es erstmal am Receiver nichts auszusetzen.

Allerdings machte die Festplatte nach 1-2 Monaten ein komisches Geräusch (hört sich an, als würde die Platte nicht genug Strom bekommen) und wurde nicht mehr erkannt. Ok, Festplatten habe ich genug, also eine andere Festplatte angeschlossen, aber keine Änderung. Nichtmal ein USB-Stick funktionierte.

Also den Receiver umgetauscht gegen eine anderes Gerät gleicher Bauart. Auch dieses lief erstmal wieder Problemlos.

Letzten Freitag kam es dann zum gleichen Fehler wie beim ersten Receiver. USB-Medien wurden nicht mehr erkann.

=> Umtausch, aber diesmal habe ich ein anderes Modell von einer anderen Firma genommen. Bisher läuft alles ohne Probleme. Allerdings läuft auf dem anderen Gerät wohl die gleiche Firmware, wenn auch in einer anderen Version. Ich hoffe das Gerät hält länger 😀

Kommentar verfassen